AGB

Nutzungsbedingungen (AGB)
 

1. GEGENSTAND UND GELTUNGSBEREICH DIESER NUTZUNGSBEDINGUNGEN
    1.1 Diese Nutzungsbedingungen regeln als allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) die Rechte und Pflichten zwischen uns als Anbieter und Ihnen als Nutzer im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste der Findealles.at (haftunsbgeschränkt). Diese Nutzungsbedingungen werden nachfolgend als AGB bezeichnet.
    1.2 Findealles.at ermöglicht Zugang und Nutzung der Plattform ausschließlich auf der Grundlage der vorliegenden AGB. Jeder Nutzer hat bei der Registrierung diese AGB, die Datenschutzhinweise und andere obligatorische Vorschriften auf der Plattform zur Kenntnis zu nehmen und zu bestätigen. Ein Verstoß gegen die geltenden Nutzungsbedingungen kann zivil- und strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Für das Benutzen des elektronischen Zahlungssystems PayPal gelten die PayPal Bedingungen.
Hier sind unsere Spielregeln in Form von AGB, die bei der Nutzung unserer Dienste (Webseiten, Apps, ...) gelten.

2. VERTRAGSSCHLUSS
    2.1 Sie haben die Möglichkeit, den Vertragstext (den Text dieser AGB und der Datenschutzhinweise) während des Anmeldevorgangs und vor Vertragsschluss auszudrucken. Nutzen Sie hierfür einfach die Druckfunktion Ihres Browsers.
    2.2 Es besteht kein Anspruch des Nutzers auf Abschluss eines Vertrages zur Veröffentlichung einer Anzeige auf unseren Plattformen. Uns steht es frei, jedes Angebot eines Nutzers zum Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
    2.3 Voraussetzung für eine Registrierung oder Teilnahme ist, dass Sie ein Mindestalter von 16 Jahren haben. Minderjährigen Personen ist eine Anmeldung oder Teilnahme nur bei einer Zustimmung durch die gesetzlichen Vertretungsberechtigten (z.B. Eltern) erlaubt. Wir haben das Recht, auf Anfrage im Einzelfall den Nachweis der Zustimmung von Ihnen zu verlangen.
Damit wir unsere gewünschte Qualität halten können, müssen wir für den Notfall das Recht haben Anzeigen nicht zu veröffentlichen. Wenn Sie unter 16 Jahre alt sind, müssen Sie eine Zustimmung z.B. durch die Eltern vorweisen.

3. VERANTWORTUNG FÜR ZUGANGSDATEN
    3.1 Die im Zuge der Nutzung von Ihnen angegebenen Registrierungs-Daten (Name, E-Mail-Adresse) sowie die Ihnen zugesendeten Daten zur Administration sind von Ihnen geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen.
    3.2 Sie haben ferner sicherzustellen, dass der Zugang zu und die Nutzung unserer Internetseiten mit den Benutzerdaten ausschließlich durch Sie und/oder berechtigte Nutzer erfolgt. Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von Ihren Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, sind wir unverzüglich zu informieren.
    3.3 Sie haften für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die unter Ihren Zugangsdaten ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.
    3.4 Es liegt in Ihrer Verantwortung, dass der von Ihnen gewählte Benutzername nicht Rechte Dritter, insbesondere keine Namens- oder Markenrechte verletzt.
Achten Sie bitte sorgfältig darauf, dass Dritte ihre Zugangsdaten nicht erfahren. Teilen Sie uns bitte jeden Fall mit, wenn ihre Zugangsdaten für Fremde zugänglich sein konnten und Gefahr einer Nutzung durch unbefugte besteht.

4. HINWEIS ZUM WIDERRUFSRECHT
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzuge-währen und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An Findealles.at (haftungsbeschränkt), Wiener Str.25b, 2483 Ebreichsdorf Tel: (+43) 0676 920 9183 , E-Mail: findealles@Findealles.at Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
Als Verbraucher stehen ihnen die gesetzlichen Widerrufsrechte zu. Wir sind bestrebt diese unkompliziert und einfach zu lösen.

5. UNSERE LEISTUNGEN
    5.1 Auf unseren Plattformen können Sie gebrauchte Gegenstände kaufen oder verkaufen.
    5.2 Wir bieten Käufern und Verkäufern die Möglichkeit, über unsere Online-Markplätze Verträge anzubahnen und untereinander zu kommunizieren.
    5.3 Wir behalten uns das Recht vor, die Leistungen jederzeit zu erweitern und zu verbessern. Ein Anspruch auf das Anbieten weiterer Funktionalitäten über die in Ziff. 5.1 und 5.2 beschriebenen Leistungen besteht nicht.
    5.4 Ein Vertragsschluss kommt grundsätzlich nur zwischen den Nutzern der Plattformen untereinander zustande. Wir selbst sind nicht Vertragspartner im Zusammenhang mit dem Verkauf oder Kauf von Waren oder Dienstleistungen über unsere Marktplätze.Bei Kauf und Verkauf von Artikeln erfolgt der Vertragsschluss ohne Beteiligung von Findealles.at unmittelbar zwischen den betroffenen Mitgliedern. Findealles.at ist dabei an diesen über die Plattform geschlossene Rechtsgeschäften nicht beteiligt. Eine Haftung von Findealles.at für Leistungsstörungen bei der Vertragsabwicklung zwischen Mitgliedern ist ausgeschlossen.
    5.5 Um einen Artikel auf der Plattform Findealles.at direkt über Paypal zu verkaufen, muss der Verkäufer sich zuvor mit seinem Paypal-Konto verbinden. Das Einstellen eines Artikels gilt als Aufforderung an andere Mitglieder, ein Kaufangebot abzugeben. Das Löschen eines Artikels ist solange möglich, solange ein Vertragsschluss noch nicht erfolgt ist. 
Durch Betätigung des Buttons „Kaufen“ gibt das interessierte Mitglied ein verbindliches Angebot zum Kauf eines Artikels ab. Es kommt ein verbindlicher Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer zu Stande. 
Zur Abwicklung der Kaufverträge können die Mitglieder entweder
ihr PayPal-Konto mit ihrem Mitgliedskonto auf der Plattform verknüpfen und dieses zur Zahlung nutzen oder
sofern bereitgestellt sich direkt mit dem anderen Mitglied über die Bedingungen zur Durchführung des Vertrages einigen.
    5.6 Bei Abwicklung der Transaktion über Paypal gelten die folgenden Bestimmungen:
Durch Betätigung des Buttons „Kaufen“ leitet das interessierte Mitglied den Bezahlvorgang ein und wählt die bevorzugte Versandoption sowie das Zahlungsmittel aus. Der Käufer hat die Möglichkeit, seine Angaben nochmals zu kontrollieren, bevor er die Zahlung durch Betätigung des Buttons "Zahlungspflichtig kaufen" einleitet. Das Geld wird nun unmittelbar dem Verkäufer auf seinem Paypal-Konto gutgeschrieben. Der Verkäufer ist nun durch die Annahme des Kaufgebotes zur Übereignung des verkauften Artikels an den Käufer verpflichtet. Dabei hat die Übergabe nach der gewählten Versandmethode zu erfolgen.
Eine Stornierung über die Findealles.at Plattform ist nicht vorgesehen. Ein Rücktritt vom Vertrag kommt für Käufer und Verkäufer ausschließlich in den gesetzlich vorgesehenen Fällen in Betracht. Die Rückabwicklung des Vertrages obliegt in diesen Fällen ausschließlich den Mitgliedern.
    5.7 Zur Nutzung des elektronischen Zahlungssystems PayPal auf der Plattform kann das Mitglied eine Verbindung zwischen seinem Mitgliedskonto bei Findealles.at und seinem PayPal-Konto herstellen. Dadurch erlaubt das Mitglied die Abwicklung zukünftiger Transaktionen auf Findealles.at direkt über sein PayPal-Konto. 
Der Kaufpreis wird dem Käufer belastet, sobald er den Kaufen Button klickt und die Bestellung auslöst. 
Tritt ein Umstand ein, der den Käufer dazu berechtigen würde, den gezahlten Kaufpreis sowie die Versandkosten zurückzufordern, insbesondere weil der Verkäufer den Artikel nicht versendet oder der Artikel erheblich von der Beschreibung und/oder der Darstellung auf der Plattform abweicht, ist ausschließlich der Verkäufer verantwortlich. Gegebenenfalls durch PayPal bereitgestellte Schutzmechanismen sind den PayPal-Bedingungen zu entnehmen. 
Findealles.at ist in die Vertragsabwicklung zwischen den Mitgliedern nicht involviert und übernimmt keine Haftung.
    5.8 Die Inanspruchnahme von Rückbuchungsrechten bei Einzahlungsvorgängen ist untersagt, sofern keine unautorisierte Nutzung des Zahlungsinstruments oder Verletzung der AGB vorliegt, durch die das Recht auf Erstattung des Einzahlungsbetrags gewährt wird.
Es ist nicht gestattet, Zahlungen an natürliche oder juristische Personen zu leisten, die gegen gesetzliche Vorschriften verstoßen oder unsere AGB missachten. Kleiderkreisel kann eine Zahlung zurückbuchen, wenn ein Verstoß oder begründeter Verdacht dazu vorliegt.
Wir sind ein Anbieter von Internetseiten und Apps, auf denen Sie gebrauchte Sachen kaufen oder verkaufen können. Wir sind nicht Vertragspartner der Nutzer, die Sachen über unsere Plattformen kaufen oder verkaufen.

6. GEBÜHREN FÜR VERKÄUFE
Wird ein Artikel auf der Plattform über das Zahlungssytem Paypal verkauft, bezahlt der Verkäufer für die Bereitstellung der Plattform zum Verkauf des Artikels eine Kommissionsgebühr.
Die gewerbliche Nutzung ist ebenfalls kostenpflichtig und wird im Rahmen der Zulassung gesondert vereinbart.
    6.1 Berechnung der Gebühren (Kommission)
Die Gebühren sind der jeweils aktuellen Preisliste zu entnehmen. Findealles.at steht es frei, die Gebühren für zukünftige Transaktionen in angemessener Höhe ohne Angabe von Gründen anzupassen. Die Nutzer werden rechtzeitig von der Findealles.at UG durch Push-Notification, E-Mail oder interne Nachricht über Änderungen der Preisliste für zukünftige Transaktionen informiert.
Grundsätzlich errechnet sich die Gebühr nach dem Verkaufspreis, den der Verkäufer in dem Zeitpunkt, zu dem er den Artikel eingestellt hat, festgelegt hat.
    6.2 Zahlungsbestimmungen
Für den Fall, dass der Käufer den Artikel über Paypal bezahlt, erhält Verkäufer eine Gutschrift auf seinem PayPal-Konto. Dem PayPal-Konto des Verkäufers werden der Kaufpreis und die Versandkosten gutgeschrieben und eine Zahlung in der Höhe der Kommissionsgebühr an Findealles.at veranlasst.
Sofern es Findealles.at zukünftig möglich sein wird, Guthaben von dem PayPal-Konto des Mitglieds einzuziehen, willigt der Verkäufer ein, dass Findealles.at auch berechtigt sein soll, die Kommissionsgebühr von seinem PayPal-Konto einzuziehen. Findealles.at wird den Verkäufer auf diese Möglichkeit separat hinweisen, bevor sein PayPal-Konto erstmalig belastet wird.
    6.3 Umgehung der Gebühren / Betrugsfälle
Es ist verboten, die Kommissionsgebühr zu umgehen. Insbesondere, die Berechnung überhöhter und tatsächlich nicht angefallener Versandkosten oder das Löschen eines tatsächlich an einen Nutzer der Plattform weitergegebenen Artikels sind nicht gestattet.
    6.3.2. Löschen eines Artikels nach Verkauf
Der Verkäufer ist verpflichtet, einen Artikel als verkauft zu markieren, sobald ein Kaufvertrag mit einem Käufer auf der Plattform zustande gekommen ist. Dies geschieht über die Betätigung des "Verkauft"-Buttons.
Die Umgehung der Kommissionsgebühr stellt eine Straftat im Sinne des Strafgesetzbuches dar und wird von Findealles.at zur Anzeige gebracht. Daneben stellt sie einen außerordentlichen Kündigungsgrund dar und führt zum Ausschluss von der Plattform. Eine erneute Anmeldung auf der Plattform ist nicht erlaubt.
    6.4 Sonderaktionen
Von den in der Preisliste niedergelegten Gebühren kann Findealles.at zu Gunsten des Mitglieds zeitweise Ermäßigungen gewähren. Die Bedingungen für derartige Sonderaktionen ergeben sich aus den jeweiligen Ankündigungen. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung von Sonderaktionen besteht nicht.

7. IHRE ALLGEMEINEN PFLICHTEN
    7.1 Sie sind verpflichtet, Angaben, die Sie im Zusammenhang mit der Nutzung Plattformen zu Ihrer Person oder zur Beschaffenheit von Waren oder Dienstleistungen bzw. sonstigen Informationen, die im Zusammenhang mit der Vertragsanbahnung/-durchführung ausgetauscht werden, wahrheitsgemäß zu machen.
    7.2 Sie sind verpflichtet, bei der Nutzung unserer Dienste die geltenden Gesetze einzuhalten. Dies gilt insbesondere für gesetzliche Anbieterkennzeichungspflichten („Impressum“) und Informationspflichten (wie z.B. eine Widerrufsbelehrung)
    7.3 Sie sind verpflichtet, E-Mails und andere elektronische Nachrichten, die Sie im Rahmen der Inan-spruchnahme des Dienstes von uns oder anderen Nutzern erhalten, vertraulich zu behandeln und nicht ohne Zustimmung des Kommunikationspartners an Dritte zu übermitteln.
Achten Sie darauf, dass die Artikelbeschreibungen korrekt sind. Halten Sie die geltenden Gesetze ein und denke daran, dass Sie ggf. ein Impressum anzugeben haben.

8. VERFÜGBARKEIT DER LEISTUNGEN
    8.1 Für unsere kostenpflichtigen Leistungen gewährleisten wir in unserem Verantwortungsbereich eine Verfügbarkeit von 99% im Jahresmittel. Nicht in die Berechnung der Verfügbarkeit fallen die regulären Wartungsfenster, die jede Woche bis zu 2 Stunden betragen können und in der Regel zwischen 0:00 Uhr und 6:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit durchgeführt werden.
    8.2 Soweit unser Dienst kostenlos erbracht wird, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir bemüht sind, den Dienst unterbrechungsfrei zur Verfügung zu stellen. Wir gewährleisten diesbezüglich jedoch keine bestimmte Verfügbarkeit.
Wir bemühen uns, dass unsere Internetseiten jederzeit erreichbar sind. Bei kostenlosen Leistungen können wir jedoch nicht immer gewährleisten.

9. VERANTWORTLICHKEIT FÜR INHALTE
    9.1 Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Inhalte selbst auf unserer Internetseite einzustellen und somit für Dritte verfügbar zu machen. Für das Einstellen von Inhalten durch Nutzer gelten die nachfolgenden Bedingungen:
    9.2 Mit dem Einstellen von Inhalten räumen Sie uns jeweils ein unentgeltliches und übertragbares Nutzungsrecht an den jeweiligen Inhalten ein, insbesondere
    9.3 Sie sind für die von Ihnen eingestellten Inhalte voll verantwortlich. Wir übernehmen keine Überprüfung der Inhalte auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit, Aktualität, Qualität und Eignung für einen bestimmten Zweck.
    9.4 Sie erklären und gewährleisten uns gegenüber, dass Sie der alleinige Inhaber sämtlicher Rechte an den von Ihnen auf unserer Internetseite eingestellten Inhalten sind, oder aber anderweitig berechtigt ist (z.B. durch eine wirksame Erlaubnis des Rechteinhabers), die Inhalte auf unserer Internetseite einzustellen.
    9.5 Wir behalten uns das Recht vor, das Einstellen von Inhalten abzulehnen und/oder bereits einge-stellte Inhalte (einschließlich privater Nachrichten) ohne vorherige Ankündigung zu bearbeiten, zu sperren oder zu entfernen, sofern das Einstellen der Inhalte durch Sie oder die eingestellten Inhalte selbst zu einem Verstoß gegen diese AGB geführt haben oder konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass es zu einem schwerwiegenden Verstoß gegen diese AGB kommen wird. Wir werden hierbei auf Ihre berechtigten Interessen Rücksicht nehmen und verhältnismäßige Maßnahmen zur Abwehr und/oder Beseitigung des Verstoßes treffen.
zur Speicherung der Inhalte auf unseren Internetservern sowie deren Veröffentlichung, insbesondere deren öffentlicher Zugänglichmachung (z.B. durch Anzeige der Inhalte auf unseren Internetseiten),
zur Bearbeitung und Vervielfältigung, soweit dies für die Vorhaltung bzw. Veröffentlichung der jeweiligen Inhalte erforderlich ist, und
zur Einräumung von – auch entgeltlichen – Nutzungsrechten gegenüber Dritten an Ihren Inhalten
Damit wir ihre Texte und Bilder auf unseren Diensten anzeigen können, müssen Sie uns hierfür eingeschränkte Nutzungsrechte übertragen. Sie sind für die Inhalte, die sie veröffentlichen selbst verantwortlich.

10. VERBOTENE HANDLUNGEN
    10.1 Bei der Nutzung unserer Plattformen sind Handlungen untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen. Insbesondere sind folgende Handlungen untersagt:
das Einstellen, die Verbreitung, das Angebot und die Bewerbung pornografischer, gegen Jugendschutzgesetze, gegen Datenschutzrecht und/oder gegen sonstiges Recht verstoßender und/oder betrügerischer Inhalte, Dienste und/oder Produkte;
die Verwendung von Inhalten, durch die Dritte beleidigt oder verleumdet werden;
die Nutzung, das Bereitstellen und das Verbreiten von Inhalten, Diensten und/oder Produk-ten, die gesetzlich geschützt oder mit Rechten Dritter (z.B. Urheberrechte) belastet sind, ohne hierzu ausdrücklich berechtigt zu sein.
    10.2 Des Weiteren sind auch unabhängig von einem eventuellen Gesetzesverstoß bei der Nutzung unserer Internetseiten die folgenden Aktivitäten untersagt:
die Verbreitung von Viren, Trojanern und anderen schädlichen Dateien;
die Versendung von Junk- oder Spam-Mails sowie von Kettenbriefen;
die Verbreitung anzüglicher, anstößiger, sexuell geprägter, obszöner oder diffamierender Inhalte bzw. Kommunikation sowie solcher Inhalte bzw. Kommunikation die geeignet sind/ist, Rassismus, Fanatismus, Hass, körperliche Gewalt oder rechtswidrige Handlungen zu fördern bzw. zu unterstützen (jeweils explizit oder implizit);
    10.3 Ebenfalls untersagt ist jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb unserer Inter-netseiten zu beeinträchtigen, insbesondere unsere Systeme unverhältnismäßig hoch zu belasten.
Auch bei uns sind bestimmte Dinge absolut verboten. Hier finden Sie eine Auflistung.

11. API-ZUGRIFFE
    11.1 Ein API-Zugang kann bei uns angefragt werden. Wir erteilen diesen im freien Ermessen, d.h. es besteht kein Anspruch auf Erteilung eines Zugangs zu unserer API-Schnittstelle. Sofern Sie über unsere API auf unsere Plattformen zugreifen, sind Sie verpflichtet, die nachfolgenden Regelungen einzuhalten:
Sie sind verpflichtet, die Ihnen zur Verfügung gestellten Zugangsdaten nur für eigene Zwecke zu nutzen und haben diese vor der unbefugten Kenntnisnahme durch Dritte zu schützen.
Eine Speicherung von Daten, die Sie über die API erhalten haben, ist für maximal 24 Stunden zulässig. Es muss danach zwingend eine Löschung oder ein neuer Request auf die API-Schnittstelle erfolgen, der zu einer Aktualisierung bzw. Löschung der Daten führt.
Eine Nutzung des jeweiligen API-Zugangs ist nur für die Zwecke zulässig, die Sie bei der Beantragung des API-Zugriffs angegeben haben.
Eine Nutzung der Daten, die Sie über die API-Schnittstelle bezogen haben, für Zwecke der Analyse von Angebotsstrukturen und deren Erstellung ist ausdrücklich untersagt, sofern keine schriftliche Genehmigung unsererseits vorliegt.
In der Darstellung der Daten ist die Quelle inklusive unseres Logos gut sichtbar darzustellen. Die entsprechenden Anzeigen sind mit Hyperlinks zu versehen.
Wir behalten uns im Falle von kostenlosen API-Zugängen das Recht vor, die Anzahl der Re-quests und den Umfang der Daten ohne Ankündigung einzuschränken.
Automatisierte Kontakt-Requests, um Nachrichten an Anbieter von Anzeigen zu senden, sind untersagt und bedürfen unserer schriftlichen Genehmigung.
    11.2 Wir räumen Ihnen bei einer Freischaltung für den API-Zugang ein einfaches, nicht übertragbares und jederzeit widerrufliches Recht an der Nutzung der Daten, die Sie über die API-Schnittstelle erhalten, ein.
Wir bieten einen API-Zugriff auf unsere Internetseiten, den Sie bei uns beantragen können.

12. SPERRUNG VON ZUGÄNGEN
    12.1 Wir können Ihren Zugang zu unseren Plattformen vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass Sie gegen diese AGB und/oder geltendes Recht verstoßen, verstoßen haben oder wenn wir ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung haben. Bei der Ent-scheidung über eine Sperrung werden wir Ihre berechtigten Interessen angemessen berücksichtigen.
Wenn Sie gegen Gesetze oder gegen diese AGB verstößt, können wir Ihren Zugang sperren.

13. HAFTUNGSFREISTELLUNG
    13.1 Sie stellen uns von sämtlichen Forderungen, die Dritte gegen uns als Diensteanbieter wegen eines Verstoßes von Ihnen gegen gesetzliche Vorschriften, gegen Rechte Dritter (insbesondere Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrechte) oder gegen vertragliche Pflichten, Zusicherungen oder Garantien geltend machen, einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten in gesetzlicher Höhe) auf erstes Anfordern frei.
    13.2 Sie sind verpflichtet, im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen im Sinne der Ziff. 11.1 un-verzüglich und vollständig bei der Sachverhaltsaufklärung mitzuwirken und uns die hierzu erforderlichen Angaben in geeigneter Weise zugänglich zu machen.
Wenn wir wegen von ihnen veröffentlichten Inhalte Ärger bekommen, dann können wir verlangen, dass Sie für den Schaden aufkommen.“

14. PREISE & ZAHLUNG
    14.1 Wir bieten unsere Leistungen in verschiedenen kostenlosen und kostenpflichtigen Varianten an. Die vereinbarten Preise sind den jeweils aktuell geltenden Preis- und Zahlungsinformationen zu entnehmen.
    14.2 Bei kostenpflichtigen Leistungen müssen Sie ihre Bezahldaten bei uns im System hinterlegen, damit wir eine Abrechnung der Leistungen durchführen können. Die uns jeweils zustehende Verkaufsprovision werden wir Ihnen dann berechnen. Die Rechnungsstellung für gewerbliche Nutzer erfolgt monatlich bis spätestens zum 15. des Folgemonats. Ist der Nutzer Verbraucher behalten wir uns vor, eine Rechnungsstellung erst vorzunehmen, wenn der Rechnungsbetrag einen Wert von 25,00 € (inkl. MwSt.) übersteigt. In diesen Fällen hat der Kunde, der Verbraucher ist, gleichwohl das Recht im Einzelfall eine Rechnung anzufordern.
    14.3 Wir bieten den Nutzern ggf. an, die Bezahlung von Artikeln über Zahlungsanbieter wie z.B. Paypal abzuwickeln. Es gelten dann insoweit die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Zahlungs-anbieters für die beteiligten Parteien. Dies beinhaltet im Falle der Bezahlung durch Lastschrift insbesondere auch die jeweiligen SEPA-Bedingungen des Zahlungsanbieters und der insoweit geltenden Vorankündigungsfristen für bevorstehende Lastschrifteinzüge. Im Falle der Nutzung eines Zahlungsanbieters nehmen wir eine Verrechnung einer uns zustehenden Verkaufsprovision direkt vor, und zahlen den Ihnen zustehenden Restbetrag an Sie über den jeweiligen Zah-lungsanbieter oder – nach unserer Wahl – direkt auf das von Ihnen hinterlegte Bankkonto aus.
Unsere jeweils geltenden Preise können Sie der Preisliste entnehmen. Wir bieten ggf. auch die Integration von Payment-Diensten wie z.B. Paypal an.

15. VERTRAGSDAUER & KÜNDIGUNG
    15.1 Das Vertragsverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit.
    15.2 Sie haben das Recht, jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 14 Tagen zum Mo-natsende zu kündigen. Die Kündigung kann schriftlich oder per E-Mail erklärt werden. Etwaige, noch bestehende Ansprüche unsererseits gegen Sie (z.B. auf Zahlung von Provisionen) bleiben unberührt.
    15.3 Wir haben das Recht, das Vertragsverhältnis mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende zu kündigen.
    15.4 Das Recht jeder Partei auf eine außerordentliche Kündigung bleibt unberührt.
Natürlich können Sie auch jederzeit binnen 14 Tagen zum Monatsende Ihren Account kündigen. Und in besonderen Fällen auch fristlos.

16. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
    16.1 Wir haften bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von uns im Zusammenhang mit der Erbringung der vertragsgemäßen Leistungen verursachten Schäden unbeschränkt.
    16.2 Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.
    16.3 Im Übrigen haften wir im Zusammenhang mit der Erbringung entgeltlicher Leistungen nur, soweit wir eine wesentliche Vertragspflicht verletzt haben. Als wesentliche Vertragspflichten wer-den dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchfüh-rung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.
    16.4 Soweit unsere Haftung nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für unsere Erfüllungsgehilfen.
Wir können nicht für alles haften und machen hier Gebrauch von einer üblichen Haftungsbeschränkung.

17. E-MAIL-BENACHRICHTIGUNGEN
    17.1 Um unsere Dienste nutzen zu können, müssen wir Ihnen E-Mails senden können. Dabei handelt es sich um z.B. um Status-E-Mails, die Sie darüber informieren, dass eine Anzeige aktiviert oder deaktiviert wurde.
    17.2 Tragen Sie daher bitte Sorge dafür, dass die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse korrekt und erreichbar ist. Bewahren Sie Status E-Mails auf, um Ihre Anzeigen später über die in der E-Mail angezeigten Links bearbeiten zu können.
    17.3 Wir informieren Sie über neue Funktionen unseres Dienstes über unseren Newsletter. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Ein Hinweis zur Abbestellung ist in jeder Newsletter-E-Mail enthalten.
Um unser Angebot nutzen zu können, müssen wir Ihnen E-Mails schicken können, in denen Sie z.B. über die Aktivierung Ihrer Anzeige, eine Kontaktaufnahme eines Interessenten u.Ä. informiert werden.

18. DATENSCHUTZ
    18.1 Wir tragen Sorge dafür, dass personenbezogen Daten von Nutzern nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Wir werden personenbezogene Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben, sofern dies nicht für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist und/oder eine gesetzliche Verpflichtung zur Übermittlung an Dritte besteht.
    18.2 Für den Fall, dass im Rahmen der Nutzung unserer Internetseiten datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen von Ihnen eingeholt werden, wird darauf hingewiesen, dass Sie diese jeder-zeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.
    18.3 Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu Zweck, Art und Umfang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen, die unter dem Link „Datenschutz“ jederzeit abrufbar ist.
Wir verwenden Ihre Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.“

19. ÄNDERUNGEN DER AGB
    19.1 Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse zu ändern.
    19.2 Über derartige Änderungen werden wir Sie mindestens 6 Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen in Textform (z.B. E-Mail) informieren.
    19.3 Sofern Sie nicht innerhalb von 6 Wochen ab Zugang der Mitteilung den Änderungen widersprechen und die Inanspruchnahme der Dienste auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist fortsetzen, gelten die Änderungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart. In der Änderungsmitteilung werden Sie auf Ihr Widerspruchsrecht und auf die Folgen eines Widerspruchs hinweisen.
    19.4 Im Falle des Widerspruchs steht uns das Recht zu, das Vertragsverhältnis mit Ihnen zum geplanten Inkrafttreten der Änderungen zu beenden.
Es kann sein, dass wir diese AGB mal ändern müssen. Hierüber werden Sie dann, wenn es Sie betrifft, vorher informiert.

20. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
    20.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird.
    20.2 Wenn Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, so ist unser Sitz ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis.
    20.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
Für uns gilt deutsches Recht. Wenn Sie Fragen zu diesem AGB haben, dann melden Sie sich gerne bei uns.